Kakteenfreunde Muggensturm > Pflanzenporträt > Lithops
Neuigkeiten

2017-09-12 17:30

2. Halbjahresprogramm 2017 online

Das Programm für das 2. Halbjahresprogramm 2017 ist online. Sie können dieses als pdf-Dokument downloaden.

Weiterlesen …

Lithops "Lebende Steine" N. E. BR.

Beschreibung:
 
Begehrte und beliebte Sukkulenten sind die Vertreter der Gattung Lithops, die "lebenden Steine". Diese Wüstenpflanzen gelten als die höchstmögliche Anpassungsform an die kärgliche Umgebung. Sie sind in Form, Farbe und Zeichnung dem umgebenden Gestein täuschend ähnlich. Die kleinen Körper sind während der Ruhezeit fast vollständig in den Boden zurückgezogen. Die einzelnen Körper erreichen Daumennagelgröße und scheinbar ohne Leben bringen sie im Herbst reizende Blüten, deren Farbe weiß oder gelb ist. In der Jugend sind sie einzeln wachsend, im Alter treten sie infolge Verzweigung in kleinen Rasen oder kompakten Polstern auf.
 
Kultur:
 
Die Gattung Lithops hat einen eigenen Lebensrhythmus. Das Wachstum beginnt Mai-Juni und dauert bis Dezember. In der heißesten Zeit des Jahres, also in den Sommermonaten, ist unbedingt eine Gießpause einzuschalten. Am wichtigsten ist das Wasser im Spätherbst bis Dezember, jedoch sind allzugroße Wassergaben zu vermeiden, da sonst die Körper zu mastig werden und aufplatzen. Lithops brauchen einen sonnigen, luftigen Standort. Die Überwinterung kann bei den meisten Arten fast bis auf den Gefrierpunkt sinken, ohne zu schaden. Kellerüberwinterung jedoch ist schlecht. Ein heller Fensterplatz ist dieser vorzuziehen und ab Frühjahr können die Pflanzen getrost an einem sonnigen, regengeschützten Ort im Freien Platz finden. Die Erde soll lehmig-mineralisch, also humusarm und sehr wasserdurchlässig sein.
 
Vorkommen:
 
Die Gattung Lithops zählt zu der Großfamilie der Mittagsblumengewächse (Familie: AIZOACEAE oder MESEMBRYANTHEMACEAE). Sie sind neben den Kakteen die größte Sukkulentenfamilie. Es gibt ca. 2000 beschriebene Arten, alles Blattsukkulenten. Sie bewohnen fast ausschließlich die Trockengebiete des südlichen Afrika. Der deutsche Namen "Mittagsblumengewächse" weist darauf hin, dass die Blüten nur um die Mittagszeit geöffnet sind um sich gegen Abend wieder zu schließen. Dies aber auch nur an sonnigen, warmen Tagen, an trüben Tagen bleiben sie überhaupt geschlossen.
 
Lithops Lithops1 Lithops2 Lithops3